Enten & Wachteln 

   

Enten

 

Knusprige Entenbrust, Entenkeule oder Entengeschnetzeltes – es gibt viele Möglichkeiten, Ente zu genießen. Angeboten wird sie mit einem Gewicht zwischen 1.700 bis 3.000 Gramm. Enten sind ganzjährig frisch im Angebot, meist in Form der Pekingente (nicht zu verwechseln mit dem chinesischen Gericht!). Die Mulardente ist eine Kreuzung aus Peking- und Barbarie-Ente.

 

Die Enten sind wesentlich bescheidener als Gänse, was die Haltungsbedingungen angeht, sie passen sich auch leichter den Verhältnissen an. Verschiedene Rassen benötigen noch nicht einmal einen Teich oder einen Wasserlauf, was sie aber bei uns trotzdem haben. Sie sind auch kaum empfindlich gegenüber ungünstigen Witterungsverhältnissen und erkranken selten. Was sie aber brauchen, ist nur genügend gutes und ausgewogenes Futter wie alle unsere "geflügelten" Tiere am Biohof.


Bei ausreichender Futteraufnahme haben die Mastenten in der Regel nach zehn Wochen ein Gewicht von über zwei Kilogramm erreicht und werden so ganzjährig geschlachtet angeboten. Bei uns brauchen sie allerdings etwas länger weil sie ihren Freilauf haben und nicht so sehr auf Mast getrimmt werden.  

 

Wachteln

 

Die Wachteln als sogenannte kleinste Hühnervögel werden bei uns eher als zutrauliches, schützenswertes Haustier ihren Platz finden und weniger bei Gourmets als Delikatesse beliebten Eiern oder ihres Fleisches.

                                                   Weiter mit: